Portrait

In der Schweiz leben rund 150 000 Menschen mit Demenz. Fachleute rechnen mit einer Zunahme der Erkrankungen in den nächsten Jahrzehnten. Künftig werden immer weniger junge Menschen für immer mehr betagte Menschen sorgen müssen. Die Betreuung und Pflege ist aufwändig, sie erfordert viel Empathie und Fachwissen. Schon jetzt ist absehbar: Demenz wird zu einer grossen Herausforderung für unsere Gesellschaft. Es muss also noch viel getan werden, um die Öffentlichkeit zu sensibilisieren.

Geschichte

1998 gründeten wir die Stiftung Sonnweid. Sie initiiert mittels Informationsarbeit und kultureller Projekten den öffentlichen Diskurs über Demenz. Sie zeigt auf, wie wertvoll und bereichernd der Kontakt mit Menschen mit Demenz sein kann. Sie ermöglicht Menschen mit Demenz, an geeigneten Orten leben zu können, unabhängig von ihrer finanziellen Situation. Die Stiftung ist eine gemeinnützige Organisation und steht unter Aufsicht des Eidgenössischen Departements des Innern (EDI).

Ziele

  • Die Lebensbedingungen demenzkranker Menschen im stationären Bereich verbessern
  • Mitfinanzierung von Betreuungsplätzen in der Sonnweid, wenn die privaten Mittel und die Mittel der öffentlichen Hand nicht ausreichen
  • Förderung neuer Pflege- und Betreuungsformen
  • Ausbildung und Beratung von Angehörigen, Freiwilligen und Pflegenden
  • Öffentlicher Diskurs und Aufklärung zum Thema Demenz fördern (Kulturprojekte, Plattform alzheimer.ch, Preisvergaben «Die zweite Realität» etc.)

Unterstützung

Unterstützen Sie die Stiftung Sonnweid mit einem Gönnerbeitrag von CHF 40.–. Konto PC 87-396986-0. Vielen Dank.

Stiftung Sonnweid